Skip to main content

World-Café "Jugend trifft Politik" 2018

Ein Blick zurück

Am 17.03.2018 fand im Johannes-Lang-Haus in Erfurt das World-Café „Jugend trifft Politik“ statt, das von der Vernetzungsinitiative der Thüringer Kinder- und Jugendgremien organisiert wurde. Die Vernetzungsinitiative ist ein Bündnis von engagierten Kindern und Jugendlichen, die bereits in kommunalen Gremien wie Jugendbeiräten oder -parlamenten aktiv sind und sich zusammengeschlossen haben, um einen Dachverband der Thüringer Kinder- und Jugendgremien zu gründen, um sich untereinander auszutauschen, aber auch um die Interessen aller Kinder und Jugendlichen im Freistaat auf Landesebene zu vertreten.
Den Aufruf, zu Themen wie politischer Bildung, öffentlichen Personennahverkehr, Jugendeinrichtungen und Parizipationsmöglichkeiten zu diskutieren und Forderungen an die Thüringer Landespolitik zu stellen, sind etwa 80 Jugendliche aus dem ganzen Freistaat gefolgt. Die Teilnehmenden wählten sich zu Beginn der Veranstaltung in einen der sechs Thementische ein, die von Mitgliedern der Vernetzungsinitiative moderiert und durch Experten des jeweiligen Themengebietes unterstützt wurden. An diesen Thementischen tauschten sich die Teilnehmenden über den jetzigen Zustand des entsprechenden Themas aus und wo sie Änderungsbedarf sehen. Die geäußerten Ideen und Wünsche wurden in Forderungen formuliert, die darauf im Plenum präsentiert wurden.
Zum World-Café luden wir außerdem die jugendpolitischen SprecherInnen der Fraktionen im Thüringer Landtag ein, die zwar leider nicht alle zur Verfügung standen, jedoch StellvertreterInnen entsandten, sodass von allen fünf Fraktionen zum letzten Teil der Veranstaltung VertreterInnen anwesend waren. Dabei wurde von jedem Thementisch eine Forderung mit den Anwesenden PolitikerInnen diskutiert. Neben Diana Lehmann (SPD), Madeleine Henfling (Grüne), Christian Schaft (Die Linke.), Andreas Bühl (CDU), Thomas Rudy (AfD) und der Moderatorin Ulrike Irrgang nahm zu jedem Thema ein Jugendlicher im Podium Platz um aus der Sicht der anwesenden Jugendlichen mit zu diskutieren.

Die Ergebnisse des World-Cafés stellen die Arbeitsgrundlage des Dachverbandes dar, der im September diesen Jahres zum Kongress der Thüringer Kinder- und Jugendgremien in Weida gegründet werden soll. Die VertreterInnen der Landtagsfraktionen bekundeten ihr Interesse, zukünftig mit unserer Initiative zu kooperieren und Kinder und Jugendliche mehr in Entscheidungsprozesse zu integrieren.